26 Juli 2013

Eine zentrale Meldestelle für staatliche Willkür

Nach den sich immer wiederholenden Berichten rund um Polizeiwillkür (bedauerliche Einzelfälle), die oft sehr fragwürdigen Methoden der ARGEN und natürlich den großen Themen Voratsdatenspeicherung, Totalüberwachung, Geheimdienste, kam mir eine Idee: wenn der Staat zentrale Datenbestände hat, in denen er „Verdächtige“ speichert, warum sollen nicht auch Bürger einen zentralen Datenbestand anlegen, in denen sie Übergriffe sammeln. Ich werde hier ein paar Gedanken veröffentlichen, um weitere Mitstreiter zu finden, die hier unterstützen können.
Weiterlesen

14 Juni 2009

Ein Stück Euro

Mal wieder hat unsere Alex für ein Lachen gesorgt. Wir waren einkaufen und Alex wollte auf so ein elektrisches Pferd, wie sie nun mal in Kaufhäusern rumstehen. Der Papa hat sie dann auch aus dem Einkaufswagen geholt und meinte, dass sie jetzt hinkönne. Da stellt sich Alex neben ihren Papa und meint „Gib mir mal ein Stück Euro!“
Das Lachen war groß und die Oma gab ihr dann ein Stück Euro !

31 Mai 2009

Manu macht „heia“

Manuela hat es inzwischen geschafft, daß eine halbe Stunde hier unten bei uns im Büro in ihrem Reisebettchen zu ihrem Einschlafritual gehört. Das ist auch garnicht schlimm. Sie wird bettfertig gemacht und dann nochmal mit runtergenommen und darf noch hier im Reisebettchen liegen und mit zwei Kuscheltieren spielen.

Heute hielt sie mir ihre Katze hin. Ich sagte nur: „Die Katze macht jetzt heia.“
Daraufhin legte sie die Katze auf das Kopfkissen im Bettchen.

Dann hielt sie mir ihren Kuschelhasen hin.
Ich sagte nur: „Der Hase macht jetzt heia.“
Sie legte den Hasen sofort neben die Katze.

Dann streckte sie ihre Hand zu mir aus.
Ich sagte nur: „Die Manu macht jetzt heia.“
Sie überlegte kurz, schaute sich um, ob da noch andere Kuscheltiere lägen und legte sich selbst dann neben Katze und Hase auf’s Kopfkissen …

9 April 2007

Alex schimpft mit Papa …

Nachdem wir in der letzten Zeit einige nette Sachen mit Alex erlebt
haben, wollen wir auch wieder anfangen, sie hier für die weitere
Verwandschaft zu veröffentlichen.

So wie vor ein paar Tagen, als Alex und ich zusammen badeten und uns
gegenseitig naßspritzten, wollte sie auf einmal damit aufhören und sagte
in ihrer süßen Stimme „auf-hören“. Aber Papa wollte nicht aufhören und
spritzte weiter.

Plötzlich stand sie auf, stemmte ihre Händchen in die Hüfte: „So –
Ärger. Alex böse!“ und stellte sich in der gleichen Drohpose hin, die
ich selbst einnehme, wenn sie zum 10ten Mal nicht mit ihrem Unsinn
aufhören will …

11 März 2007

Unser Web-Tagebuch

Hier ist es also, unser Webtagebuch. Hat ja lange gedauert, bis wir wieder etwas an der Lichti-Seite gemacht haben. Aber irgendwann ist es dann doch soweit.
Übrigens ist dieses Blog nicht auf uns Lichtis in Verl beschränkt. Wir teilen es gerne mit allen anderen, die Lichti heißen und Deutsch sprechen. Einfach anmelden, wenn sich jemand als Lichti registriert, melden wir uns, um abzusprechen, ob er auch hier schreiben will oder nicht.

Wir sind übrigens natürlich auch bereit, Emailaddressen unterhalb der Domain lichti.de für andere Lichtis zu vergeben. Da dies aber in der Vergangenheit zu Mißbrauch geführt hat, brauchen wir dazu eine Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses (ein Scan an unsere Emailadresse reicht uns auch).