3 Juni 2021

Entschlackung des Eingangsbereichs

viele gelbe Pöppel und in der Mitte ein einzelner blauer Pöpel

Da ja die Chancen steigen, in der nächsten Zeit (lies: vielleicht noch dieses Jahr) das Paladins Inn wirklich eröffnen zu können, muss ich auch unten etwas klar Schiff schaffen. Da stapelten sich noch einige Kartons, meine neue Klimaanlage für das Büro (laut, aber im Sommer hier notwendig) sowie ein paar Werkzeuge.

Außerdem war da noch das 19″-Rack, das ich extra gekauft habe, um den „IT-Haufen“ in meinem Hochschrank loszuwerden. Heute war der Zeitpunkt, es einzubauen. Und nach nur 30 min war es geschafft. Es ist zwar nur ein 19″-Gerät drinnen, aber wenigstens stapeln sich die anderen Geräte jetzt nicht mehr. Man glaubt ja nicht, was man alleine für ein schönes Netzwerk braucht.

Außerdem habe ich mir die Zeit genommen, endlich einige Kartons zu zerschneiden und in den Papiermüll zu schmeißen. Jetzt muss nor noch die Schneeschaufel und das andere Werkzeug in die Garage und der Eingangsbereich ist in Ordnung.

Als nächstes muss ich die letzten verbliebenen Umzugskartons in den Keller schaffen und das zweite Warenregal im Studio aufbauen, damit die Sachen etwas ordentlicher verstaut werden können. Außerdem würde ich gerne noch ein 3. Regal in Reihe stellen, da passt aber nur noch ein halbes …

Aber vorher kommt am Samstag noch das neue Gästebett, dass natürlich dann auch aufgebaut werden muss.

24 Mai 2021

Notiz an mich selbst: maven lädt das Internet …

Ich mache oft den „Spaß“ beim Starten von Maven den beliebten Satz zu sagen: „Jetzt lädt Maven erstmal das Internet runter.“ – denn beim ersten Lauf auf einem Rechner müssen dutzende Libraries alleine für Maven geladen werden.

Aber eben habe ich bei einem kleineren quarkus.io-basierten Projekt mal ein „mvn site“ gestartet …

DAS kann man dann „Internet herunterladen“ nennen.

2 Mai 2021

Arbeiten auf Treibsand

In der IT werden seit etwa 20 Jahren Organisationsformen ausprobiert. Einige haben sich bewährt, viele sind jedoch gescheitert. Aber sie werden meistens nur als Methoden der Softwareentwicklung gesehen. In anderen Bereichen haben sich Trends wie NEW WORK in die gleiche Lücke geschoben. Aber allen ist gemein, dass sie versuchen, ein Problem zu lösen, das unlösbar scheint.

Weiterlesen
20 April 2021

Live-Coding 2021-04-22

Eine wackelige Brücke

Nach längerer Zeit kehre ich in diesem Live-Coding zurück zu dem Projekt, eine Artikelsuchmaschine zu Verfügung zu stellen. Ich hatte sie für elasticsearch entwickelt und dann eine Mongo-basierte Version daraus entwickelt. Jetzt wurde entschieden, dass wir wieder zu Elasticsearch zurückkehren. Also werde ich den Code zurückentwickeln und ein Helm-Chart zur Entwicklung bauen. Wenn noch Zeit ist, kommt dann auch noch eine Jenkins-Pipeline, um dieses Chart zu installieren hinzu.

Titelbild: rgbstock.de (© DECAR66 – Zen Bridge)

17 April 2021

CI/CD mit Maven, GitHub Actions, quay.io und OpenShift

In der Softwareentwicklung gehören CI/CD-Pipelines inzwischen zum guten Ton. Allerdings braucht man hierfür einiges an Infrastruktur, um den Buildprozess so weit zu automatisieren. In dieser kurzen Artikelserie will ich eine mögliche Pipeline auf Basis von GitHub, GitHub Actions, quay.io und OpenShift-basierten Runnern für GitHub Actions betrachten. Ich nutze hier OpenShift, da ich einen OKD-Cluster zu Verfügung habe, aber die Runner lassen sich auch 1:1 für Kubernetes-Cluster nutzen.

Meine Software ist eine Java spring-boot-Anwendung, die per Maven gebaut wird. Aber dies betrifft nur den kurzen build-Teil der Pipeline und man kann die gleiche Methode auch für Gradle-Builds oder auch für node.js nutzen – man muss gegebenenfalls einen anderen Build-Runner aussuchen.

Weiterlesen